Press releases

Journalisten über die Arbeit der Aust EKS Bau AG

Sömmerda Rähmen (2004)

Baustelle im Blick-Eine Neugestaltung erfährt derzeit die Freifläche im Sömmerdaer Rämen. Wie es hier und auf anderen Baustellen der Stadt vorwärts geht, informiert sich heute Bürgermeister Wolfgang Flögel. (Sömmerdaer Allgemeine, 26.05.2004)

Bad Langensalza, Poststraße (2004)

Unter dem Bahndamm die Zähne ausgebissen: Diplomingenieur Rüdiger Aust, der Chef von Eks Bau KG aus Schloßvippach, ist Realist."Die sechs Wochen Bauverzug werden wir nicht mehr aufholen können." Und man sieht ihm förmlich an dass die schwierigste Baustelle in der Kur- und Rosenstadt bislang viel Kraft gekostet hat. Vor Ort erläutert der Fachmann den Knackpunkt, der glücklicherweise nun überwunden ist.

Bad Langensalza, Poststraße 1. und 2. Bauabschnitt (2003)

"Wie Norbert Smuda, der technische Leiter der Stadtwerke, zum Ausdruck brachte, sei ‚Unterm Berge' die komplizierteste Baumaßnahme in der jüngeren Stadtgeschichte. Und Rüdiger Aust, der Chef der Firma EKS Bau KG aus Schloßvippach, bekannte rundheraus, dass er sich gern weniger Aufwand für seine Männer gewünscht hätte. Der Knackpunkt dieser Baustelle waren vor allem die Enge zwischen den Gebäuden, die extreme Tiefe, die Hanglage und das Fehlen alter Bestandspläne, so dass die Altanschlüsse erst gesucht werden mussten.

Umbau Salzmann-Regelschule Sömmerda (2003)

"[...] 290 000 Euro. Für diesen Betrag bekam die Regelschule in einem 1. Bauabschnitt/Außenanlagen eine erstklassige Kleinsportanlage, einen sehenswerten Schulpark und die für einen Notfall erforderliche Umfahrung für die Feuerwehr. [...] Die Kleinsportanlage und der Schulpark sind dabei so etwas wie das Tüpfelchen auf dem i. Auch für die Schüler, deren Wünsche vor der Planung per Fragebogen ermittelt worden sind. [...] Nicht nur ein Hingucker ist die knallrote Fläche der Kleinsportanlage.

Rohrborner Chaussee (2000)

"In einem 1. Bauabschnitt wird seit Anfang des Monats die Ortsverbindung von Sömmerda nach Rohrborn erneuert. [...] Die Gesamtinvestition beträgt 1,8 Millionen Mark (918 000 €). Die Straße wird auf ihrer gesamten Länge von der B176 bis zum Ortseingang Rohrborn von derzeit fünf Meter auf sechs Meter verbreitert. Hierfür erfolgt ein sogenannter Hocheinbau, d.h. Teile der alten Straße werden belassen und neue Schichten aufgetragen" (Thüringer Allgemeine, 16. 11. 2000)

Pipeline construction

We love difficult jobs

Kanalbau
Road Construction

The way is the goal

Straßenbau
Machines and Equipment

From excavators to plate compactors

Maschinen und Geräte
Utility Lines Construction
Reinforced Concrete Construction

The best in the country

Stahlbetonbau
Small Orders

Small — but wonderful

Small Orders