Entenlaich wird zum Platz umgestaltet

Entenlaich wird zum Platz umgestaltet

Bad Langensalza. Stellplätze, Grünflächen und Sitzgelegenheiten entstehen. Die Entenlaich- und Herrenstraße werden saniert und neu angeschlossen.

Mit einem rituellen Baggerstich hat gestern die Sanierung und Umgestaltung am Entenlaich begonnen. Dabei soll der Entenlaich zu einem begrünten Aufenthalts- und Parkplatz umgestaltet werden. Zugleich erhalten die an dem Platz vorbeiführende Straße sowie die sich anschließende Herrenstraße neue Wasser- und Abwasserkanäle, Strom- und Gasleitungen sowie eine neue, hochwertige Oberfläche.

Die Stadt, die Wasserzweckverbände und die Stadtwerke Netz investieren rund 2 Millionen Euro. Davon entfallen etwa 600.000 Euro auf den Ausbau der Herrenstraße, der abhängig von Städtebaufördermitteln erst im nächsten Jahr erfolgen und die Maßnahme dann abschließen soll. Bürgermeister Bernhard Schönau (FDP) wies darauf hin, dass der jetzt verbaute städtische Anteil aus den Fördermitteln von 2012 stamme.

Aus dem Gebäudekomplex am Entenlaich, der aus dem Dienstleistungskombinat aus DDR-Zeit und der mehrfach gescheiterten Kornmarktpassage bestand, ist seit Beginn der Abrissarbeiten im Februar ein freier Platz geworden. "Denkmalschützer würden sich vielleicht neue Häuser an dieser Stelle wünschen", sagte Bürgermeister Schönau. "Doch das ist nicht realistisch. Heute tun wir das Realistische."

Auf dem Platz sollen nun rund 30 Stellplätze entstehen. Sie werden mit Pergolen, Sockelmauern aus Travertin und Grünelementen verkleidet. Wo sich Entenlaich und Herrenstraße treffen, sind Sitzgelegenheiten geplant. Eine dreieckige Fläche, die an die Rückseite des Hufe­landhauses grenzt, soll zu einer Grünfläche gestaltet werden.

"Wir werden auch weiterhin mit Grün arbeiten", sagte Schönau. "Das Stadtgrün spielt in Bad Langensalza eine besondere Rolle." Bauamtsleiter Gerrit Haase versprach indes bei den steinernen Gestaltungselementen und bei den Belägen hochwertige Materialien.

Die in einer sanften Kurve am Entenlaich vorbeiführende Straße werde im Lauf leicht verändert, sagte Haase. Ziel ist es, den Bürgersteig an der Bebauung auf mindestens 1,50 Meter zu verbreitern. Die Arbeiten werden von der Firma Aust aus Schloßvippach ausgeführt. Zum Spatenstich deutete Bernhard Schönau auf zwei bereits sanierte Häuser im Umfeld. Er hoffe, dass die attraktive Freiraumgestaltung weitere Privateigentümer zu Initiativen bewege. "Wo wir Freiräume gestaltet haben, gab es bisher immer nachfolgende Investitionen an den Häusern", meinte er.

Mit dem Spatenstich geht eine Vorbereitungszeit zu Ende, die bereits 2010 begann. Die Stadt erwarb zunächst die Grundstücke des Dienstleistungskombinats und später der Kornmarktgalerie nach langen Verhandlungen mit den vielen Eigentümern. Rund 600.000 Euro, durch Städtebaumittel gefördert, wurden dafür ausgegeben. Dem Ankauf schloss sich eine ausführliche Planungsphase an.

Holger Wetzel / 10.06.13 / TA / zur Quelle

Foto: Vertreter der Stadtverwaltung, des Bauausschusses und der Versorgungsträger würdigen den Beginn der umfangreichen Bauarbeiten am Entenlaich. Das Bauschild verrät, wie der Platz nach der Umgestaltung aussehen soll. Foto: Holger Wetzel

Kanalbau

Mit Spezialmaschinen durch große Tiefen oder schwierige Untergründe.

Kanalbau
Straßenbau

Der bituminöse Straßenbau
mit modernsten Einbau-
komplexen.

Straßenbau
Maschinen und Geräte

Moderne und leistungsstarke Technik für jeden Auftrag.

Maschinen und Geräte
Leitungsbau

Erneuerung und Ausbau mit zertifizierten Verfahren und modernsten Geräten.

Leitungsbau
Stahlbetonbau

Fachgerechte Umsetzung für alle Anforderungen auf dem Land.

Stahlbetonbau
Kleinaufträge

Klein - aber fein. Individuelle Lösungen für private Bauvorhaben.

Kleinaufträge